porsche 911 rsr typ 991

Porsche 911 RSR Typ 991 #92

Zum 50. Geburtstag des Porsche 911 im Jahr 2013 kehrt das Porsche-Werksteam nach 14-jähriger Unterbrechung in den internationalen Motorsport zurück. Das Comeback wird zum vollen Erfolg als die Werksfahrer Marc Lieb, Richard Lietz und Romain Dumas diesen 911 RSR mit der Startnummer 92 am 23. Juni zum Klassensieg in Le Mans

fahren. Der Rennwagen basiert auf dem Typ 991 und wird erstmals beim berühmtesten Langstreckenrennen der Welt eingesetzt. Wie beim Serienpendant ist der Radstand um zehn Zentimeter verlängert. Eine Dreieckslenker-Vorderachse löst die bisher verwendete McPherson-Federbeinachse ab. Mit einem sehr leichten Renngetriebe, einer großteils aus kohlefaservertärktem Kunststoff bestehenden Karosserie und dünnen Polycarbonat-Scheiben liegt der 911 RSR nah am vorgeschriebenen Mindestgewicht. Quelle: Porsche Museum / Le Mans @ Zuffenhausen 2016

 

Porsche 911 RSR Typ 991

Baujahr: 2013/ Motor: 6-Zylinder Boxer/ Hubraum: 3996 ccm/ Leistung: 460 PS/ Gewicht. 1245 kg

Porsche 911 RSR Typ 991

Der Porsche 911 RSR Typ 991 kann sich auch von hinten sehen lassen.....

Porsche 911 RSR Typ 991 #92

On the occasion of the Porsche 911's 50th anniversary in 2013, the Porsche works team returns to top international motorsport after a 14 year absence. The comeback is resoundingly sucessful with factory drivers Marc Lieb, Richard Lietz and Romain Dumas scoring a class vitory at Le Mans driving the #92 Porsche 911 RSR. The race versi-

on of the Type 991 Nine-Eleven competes at the world's most famous long distance race for the first time. Like in the production 991 ,the wheelbase has grown by ten centimetres compared to the predecessor. A wishbone front suspension replaces the previously fitted McPherson struts.Featuring a lighttweight racing gearbox, a body with carbon-fibre reinforced plastic paneis and thin polycarbonate windows, the 911 RSR weighs in very close to the mandatory minimum weight. Source: Porsche Museum Zuffenhausen

Porsche 911 RSR Typ 991 #92